Home / FAQs / Blutdruckmessgerät wie beim Arzt?

Blutdruckmessgerät wie beim Arzt?

Einleitung – Blutdruckmessgerät wie beim Arzt?

Blutdruckmessgerät wie beim Arzt eingesetzt?

Blutdruckmessgerät wie beim ArztDie Messung mit einem Blutdruckmessgerät wie beim Arzt durchführen, wenn es um genaue Messwerte geht. Gerade für den Einsatz in einer Arztpraxis ist Messgenauigkeit und Langlebigkeit für ein Blutdruckmessgerät von besonderer Bedeutung. Zahlreiche Patienten, mit teils schweren Herz- Kreislauf- Erkrankungen verlassen sich auf die professionelle Messung ihres Blutdrucks und eine entsprechenden Behandlung ihrer Druck- bedingten Störungen. In Fachpraxen, wie den internistischen Praxen, besteht die Möglichkeit einer 24- Stunden- Blutdruckmessung. Dieses Messverfahren ermöglicht dem Arzt einen genauen Überblick über die unterschiedlichen Blutdrücke in alltäglichen Situationen, wie berufliche Tätigkeit, Ruhezeiten und dem nächtlichen Schlaf. Somit lässt sich eine präzise Diagnose stellen und die genauen Behandlungsmöglichkeiten eruieren. Auch die Wahl der passenden Medikation wird dem Arzt durch die 24- Stunden- Messung erleichtert.

Blutdruckmessgerät wie beim Arzt, die Blutdruck- Langzeit- Messung

Die Langzeitblutdruckmessung kommt Menschen zugute, die einen Verdacht auf eine Hypertonie oder eine Herz- Rhythmusstörung haben. Dem Patienten wird eine Blutdruckmanschette am Oberarm und ein Aufnahmegerät mittels eines Gürtels angelegt. Dies erfolgt professionell in der spezialisierten Arztpraxis für innere Medizin und Kardiologie. Der Patient soll sich an dem Tag der Messung so normal wie möglich verhalten, um das Gesamtergebnis nicht zu verfälschen. Während der Messung selbst sollte der Patient jedoch den Arm etwas in Herzhöhe halten. Die Frequenz der Messungen wird vom Arzt festgelegt und beträgt im Schnitt aller 15 Minuten tagsüber, und in der Nacht aller 30 Minuten.

Blutdruckmessgerät wie beim Arzt, die Auswertung der Langzeitmessung

Nach den 24 Stunden wird dem Patienten das Langzeit- Blutdruckmessgerät in der Praxis wieder abgenommen und die Messwerte begutachtet. Anhand eines Tagesprotokoll, welches der Patient während des Tages der Messung erstellt, kann der Arzt Blutdruckspitzen, wie etwa bei körperlicher Anstrengung, zuordnen. Das Protokoll sollte ebenso alle Ruhezeiten beinhalten. So werden alle Werte miteinander verglichen und der Tagesmittelwert berechnet. Dieser Mittelwert sollte etwa 135/ 85, wobei es stufenweise Abweichungen gibt, die in der Beurteilung des Arztes, im Zusammenhang mit dem körperlichen Zustand des Patienten, liegen.

Blutdruckmessgerät wie beim Arzt, weitere professionelle Geräte

Für Arztpraxen sind Profigeräte mit höchster Präzession auf dem Markt erhältlich. So benötigt ein Arzt nicht nur ein flexibles Blutdruckmessgerät, sondern auch eines, welches fest auf dem Tisch stehend, benutzt wird. Diese Geräte sind mit einer intelligenten Aufpumpautomatik ausgestattet, was eine sanfte Messung ohne Nachpumpen ermöglicht. Bei den Tischgeräten kann der systolische und der diastolische Blutdruckwert markiert werden. Ebenso steht dem Diagnostiker ein Gerät zur Verfügung, welches den Blutdruck präzise an beiden Armen gleichzeitig misst. Diese Methode der Blutdruckmessung ist wichtig, damit der Arzt eine mögliche kardiovaskuläre Störung seines Patienten erkennen, beobachten und gegebenenfalls behandeln kann.

Hier geht es direkt zu den Top 5 der Blutdruckmesser

Zusätzliche Infos zum Thema – Blutdruckmessgerät wie beim Arzt? – sowie zu weiteren Themen finden Sie unter anderem hier.

Noch keine Bewertungen.

Bewertung der Information

Blutdruckmessgerät kaufen